Südtiroler Speck Konsortium

Die Schutzvereinigung, genannt „Südtiroler Speck Konsortium“, wurde 1992 von 17 Produzenten mit Sitz in der Handelskammer Bozen gegründet. Bereits 1980 hatten vier Südtiroler Hersteller eine Vereinigung ins Leben gerufen, um sich vor unkontrollierten Produkten zu schützen. Der Erfolg blieb nicht aus. 1996 erhielt der Südtiroler Speck von der EU die geschützte geografische Angabe zugesprochen. 2003 wurde das Südtiroler Speck Konsortium vom italienischen Ministerium für Forst- und Landwirtschaft offiziell gemäß Gesetz 526/99 als Schutzkonsortium anerkannt. Heute vertritt die Schutzvereinigung die Interessen von 29 Speckherstellern in Südtirol. Zur Bewältigung dieser Aufgaben arbeitet das Südtiroler Speck Konsortium eng mit verschiedenen Institutionen auf lokaler und nationaler Ebene zusammen: der Autonomen Provinz Bozen, dem Ministerium für Forst- und Landwirtschaft, dem unabhängigen Kontrollinstitut Istituto Friulano Controllo Qualità (IFCQ) und der IDM Südtirol.
Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.