Wenn heimische Wiesen locken

Apfelbotschafter bieten wieder Führungen an

 | © Südtiroler Apfelkonsortium
Es gibt immer etwas Neues zu erzählen: Die beliebten Führungen durch Südtirols Apfelwiesen sind mit 5. Juni in die neue Saison gestartet. Die Wissens-Spaziergänge werden wie gewohnt von kompetenten Apfelbotschaftern angeboten, die sich heuer außerdem über vier neue Mitglieder freuen. Im direkten Austausch mit den Teilnehmern erfahren Interessierte und Familien alle Hintergründe zur Welt des Apfels – ehrlich, spannend und persönlich.
 
Wer ist nicht schon mal durch die ein oder andere Apfelwiese spaziert und wollte mehr über die Südtiroler Äpfel erfahren? Bis Ende Oktober gibt es jetzt wieder die Gelegenheit dazu. In Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Apfelkonsortium und den Tourismusvereinen in den Obstbaugebieten laden die Apfelbotschafter zu ihren Führungen und freuen sich heuer ganz besonders auf ihre Aufgabe in der freien Natur.
 
Die insgesamt über 45 Apfelbotschafter sind entweder selbst Bauern oder aus familiären oder privaten Gründen leidenschaftlich mit der Obstwirtschaft verbunden. In den verschiedensten Ecken des Landes verteilt, führen viele von ihnen bereits zum wiederholten Mal durch die heimischen Apfelwiesen und erzählen über Sortenvielfalt, Anbau, Lagerung und Pflanzenschutz. Heuer begrüßen die Apfelbotschafter außerdem vier neue Gesichter. Sonja Höfer, Julia Gatscher, Simon Hanny und Jutta Tappeiner haben im Juni den Ausbildungs-Kurs zum Apfelbotschafter absolviert und sind jetzt startbereit. „Der Kurs war wirklich spannend und ich kann es kaum erwarten mein Apfelwissen an andere weiterzugeben. Ich erwarte mir interessante und persönliche Gespräche und werde auch Einblick hinter die Kulissen der Apfelwelt gewähren“, erzählt Julia Gatscher.
 
In diesem Jahr freuen sich die Apfelbotschafter wieder auf die Urlaubsgäste und besonders auf einheimische Interessierte und Familien, die nach den Monaten der eingeschränkten Bewegungsfreiheit verstärkt in die Natur drängen und die Apfelwirtschaft noch besser kennenlernen möchten.  
 
Am Ende jeder Führung gibt es – passend zum Thema ­– den Apfelsaft „Leni’s“ zur Erfrischung, der von VOG Products zur Verfügung gestellt wird. Außerdem können sich die Teilnehmer auf neues Material in Form von spannenden Broschüren und Informationsflyern freuen.
 
Interessierte können sich über die Tourismusvereine des jeweiligen Obstbaugebietes anmelden, welche auch die Terminkoordination übernehmen. Außerdem stehen in den Tourismusvereinen die neuen Broschüren, die Flyer zu den Führungen sowie weitere Werbematerialien zur Verfügung.

Alle Informationen und Näheres zu den Südtiroler Apfelbotschaftern gibt es auf der Webseite des Südtiroler Apfels: www.suedtirolerapfel.com

Pressedownload

Bitte geben Sie einen Suchbegriff mit min. 3 Zeichen ein.

Ich suche nach diesem Thema:

Apfelanbau Apfelsorten Events Gewinnspiel Kurioses Pflanzenschutz Qualität Vermarktung Weiterbildung

Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.